Club-DJ legt auf Hochzeiten auf

Als Club-DJ auf einer Hochzeit aufzulegen…WHAT!? Was für viele DJ-Kollegen vor einigen Jahren noch völlig undenkbar war, ist mittlerweile Realität. Und ich finde es auch gut so!

Heute möchte ich euch ein wenig über meinen Werdegang als DJ erzählen und warum ich es für ja fast unerlässlich halte, dass ein Hochzeits-DJ auch Erfahrung als Club-DJ mitbringen sollte. 

Club-DJ-Frankfurt-Hochzeit

Freddy – Club-DJ & Hochzeits-DJ – Photo by Alex Maus

Falls du hier gerade zufällig gelandet bist und einen Hochzeits-DJ suchst, dann bist du hier genau richtig! Hochzeiten sind voll mein Ding! Wenn du es kaum abwarten kannst und mich am liebsten sofort kontaktieren möchtest, dann feel free, hier geht es zu meinem Kontaktformular: Freddy – Hochzeits-DJ – Ich freue mich, von dir zu hören! 🙂

Für alle anderen, die etwas neugierig sind, hier eine kurze Zusammenfassung meiner Geschichte:

Meine DJ-Karriere habe ich tatsächlich als Latin-DJ angefangen. Damals habe ich „nur“ Salsa, Bachata, Merengue & Reggaeton gespielt. Die Musik, die mich mit meinen ecuadorianischen Wurzeln verbindet. Ich hatte Gast-Auftritte in der Großen Freitheit 36 in Hamburg, in der Conexión in Frankfurt, auf der Radio Sabor in Köln, im Tanzwerk 101 in Zürich und sogar nach Thailand, auf Koh Samui, habe ich es als Latin-DJ geschafft.

Um den Rahmen nicht zu sprengen, lasse ich euch diesen Link da. Hier erfahrt ihr mehr über mich als Latin-DJ: Freddy – Latin-DJ

Mitllerweile bin ich nur noch auf Hochzeiten als Latin-DJ unterwegs.

Hier bekommt ihr einen sehr guten Eindruck davon, wie es auf einer Deutsch-Latino-Hochzeit aussieht: Angelinas & Luis Tipi-Hochzeit

Also Club-DJ, Hochzeits-DJ und Latin-DJ?

UND Event-DJ! 🙂 Darunter kategorisiere ich alle anderen Gigs, die man als DJ theoretisch spielen/annehmen könnte. Dazu zähle ich z.B. Geburtstage, Firmenevents, Stadtfeste, Abibälle, etc. – Mein Kerngeschäft sind aber tatsächlich Hochzeiten.

Damals, als Club-DJ, habe ich hauptsächlich in Studentenclubs aufgelegt. Da fühlte ich mich wohl und heimisch. Großraumdiscotheken oder sogar die ganz großen und bekannten Clubs der Republik waren nie mein Ziel. Wirklich nicht.

Club-DJ-Giessen-Hochzeit

Photo by Alex Maus

Ich mochte damals schon den bunten Mix, den man z.B. im Nachtsalon (Marburg) oder im Monkeys (Gießen) als Club-DJ spielen sollte. Ich mag es immer noch! Diese wilde, musikalische Achterbahnfahrt, bei der man ABBA, Dr. Alban, Robin Thicke, Michael Jackson, The Sugar Hill Gang, Bruno Mars und die Backstreet Boys in wenigen Minuten, im Mix, spielen kann und bei der jeder Hit gefeiert wird!

Die ganze Nacht 125bpm zu spielen und nur „MS MS MS MS“ zu hören ist einfach nicht meine Welt. Ich brauche die Abwechslung. Davon lebt mein Stil als Club-DJ und natürlich auch der als Hochzeits-DJ.

4 Gründe für einen Hochzeits-DJ mit Cluberfahrung

Wenn es nach mir ginge, müsste JEDER Hochzeits-DJ eine gewisse Erfahrung als Club-DJ mitbringen. Hier meine Gründe:

  • Als Club-DJ ist man immer am Puls der Zeit. Ich möchte noch in 20 Jahren auflegen, also muss ich wissen welche Tracks beim Publikum besonders gut ankommen und welche Remixe „partytauglich“ sind. Entweder man geht mit der Zeit oder man geht mit der Zeit.
  • Jeder Club-DJ bekommt mit der Zeit ein „dickes Fell“. Extrem wichtig, um das Selbstbewusstsein zu stärken, ein gewisses Fingerspitzengefühl für Gäste zu bekommen und um besser mit tadelnden Blicken oder kritischem Feedback umzugehen. Ich kenne Kollegen, die nicht mehr auf Hochzeiten auflegen, weil sie nicht mit Kritik umgehen können. Dabei muss Kritik nicht immer negativ sein. Als Hochzeits-DJ bin ich oft sogar sehr dankbar für „Feedback und Insiderwissen“ von den Gästen.
  • Sehr wichtig für einen Club-DJ: Die Übergänge! Ein geschmeidiger, nahtloser Mix ist GOLD wert auf einer Hochzeit. Damit schafft man Momente des Aufschreiens und sorgt für eine ausgelassenere Stimmung. Damit ist nicht mal das Scratchen gemeint, sondern wirklich solide, saubere Übergänge ohne viel „Schnickschnack“.
  • Die musikalische Flexibilität, auf die ein Club-DJ zurückgreifen kann, ist unbezahlbar. Gerade ein Club-DJ, der schon Resident-DJ (Stamm-DJ in einem Club) war, weiß wovon ich spreche. Als Resident kann man nicht immer die selben Songs spielen oder die selben Übergänge machen. Die Erfahrung kann den Unterschied zwischen einer leeren und einer vollen Tanzfläche auf einer Feier ausmachen. Ein breitgefächertes Musikrepertoire ist auf einer Hochzeit immer von Vorteil. Ein Beispiel zur Verdeutlichung: Hey Ya von Outkast…dazu fallen mir spontan folgende Songs für einen Übergang ein: Einmal um die Welt – Cro, good 4 you – Olivia Rodrigo, Pump It – Black Eyed Peas, Gebt Uns Ruhig Die Schuld – Fanta 4, Faith – Stevie Wonder und noch mindestens 5 andere Songs, die dazu passen könnten. Da ist für jeden etwas dabei.
Club-DJ-Event-Frankfurt

Photo by Alex Maus

Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich meine Erfahrungen als Club-DJ in Studentenclubs sammeln durfte. Dort habe ich „Blut geleckt“ und habe so zum besten Job, den ich mir vorstellen kann, gefunden.

Wie bereits erwähnt, bin ich mittlerweile hauptsächlich als Hochzeits-DJ unterwegs. Das bedeutet aber nicht, dass meine Zeiten als Club-DJ vorüber sind, ich priorisiere lediglich anders. So bleiben meine öffentlichen Gigs etwas ganz Besonderes für mich.

Solltest du Interesse daran haben, mich als Club-DJ zu erleben oder mich als DJ für deine bzw. eure Hochzeit zu buchen, dann melde dich unverbindlich bei mir und ich lasse dir gerne weitere Infos zukommen.

Am besten verwendest du dafür mein Kontaktformular: Club-DJ & Hochzeits-DJ – Anfrage

Ich freue mich auf deine Nachricht!

Freddy


Photos by Alexander Maus