WSO 2019 – Good Vibes & Konfetti

Das WSO 2019 fand auch in diesem Jahr im Geschmacksverkehr statt. Dieses sehr außergewöhnlich eingerichtete Restaurant in der Gießener Innenstadt öffnete schon letztes Jahr seine Tore für ca. 50 Dienstleister aus der Hochzeitsbranche aus dem Rhein-Main-Gebiet.

Nach dem erfolgreichen Start dieser Veranstaltungsreihe war eins für mich klar: Das muss wiederholt werden! Gesagt, getan!

Am 7. Mai 2019, genau 370 Tage nach dem ersten Wedding Season Opening (WSO), trafen sich erneut ca. 50 Hochzeitsdienstleister in Gießen, um sich wiederzusehen, sich kennenzulernen, Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam einen schönen Abend zu haben, bevor die Hochzeitssaison 2019 so richtig losgeht.

WSO 2019 – Was? Wann? Wie? Warum?

Hochzeits-DJ-Giessen

Freddy beim WSO 2019 – Photo by Rossi Photography

Falls ihr zufällig hier gelandet sein oder noch nie etwas vom WSO gehört haben solltet, dann lasst es mich euch bitte kurz erklären.

Was ist das WSO?

WSO steht für Wedding Season Opening, ein Event, das zum Start der Hochzeitssaison stattfinden soll und Hochzeitsdienstleistern den Austausch mit Gleichgesinnten erleichtern und ermöglichen soll. Netzwerken eben. Vielen dient es sogar als Einstieg in die Branche. Man lernt Leute kennen, die einen verstehen, mit anderen Ansichten evtl. sogar weiter bringen und mit wertvollen Tipps einem das Leben, im Idealfall, erleichtern. Klingt ein wenig wie eine Selbsthilfegruppe. Ist es irgendwie auch. 🙂

Dabei spielt es absolut keine Rolle ob Neuling oder alter Hase. Jeder ist willkommen.

Hochzeits-Fotograf-Giessen

Daniela (Hair & Make Up) und Stefanie (Hochzeitsfotografin) – Photo by Rossi Photography

Wann finden die Events statt?

Die Hochzeitssaison beginnt für die meisten Dienstleister im Mai und endet im September. Die Openings haben bisher in der ersten Maiwoche stattgefunden. Ich werde versuchen daraus eine Tradition zu machen. Mal sehen was die Zukunft bringt. Das Closing hat bisher nur 1x stattgefunden. Mehr darüber erfahrt ihr –>> HIER <<–

Auch dieses Jahr ist ein Closing (WSC) geplant. Das Datum werde ich Anfang Juni auf dem eigens dafür eingerichteten Instagram-Account WSO_WSC bekanntgeben.

Hochzeitspapeterie-Giessen-DJ

Eva (Zweiklein Papeterie) – Photo by Rossi Photography

Wie sieht ein WSO eigentlich aus?

Das Event hat genau genommen ein Ziel: Netzwerken.

Theoretisch ginge das ja auch online. Mache ich ja auch. Aber ist es nicht schöner ein gemeinsames Abendessen zu genießen, Drinks zu haben und sich in einer coolen Runde zu unterhalten?

Damit es aber nicht nur wie ein “gewöhnliches” Treffen wirkt, organisiere ich gerne ein wenig Input für die TeilnehmerInnen. Es gibt z.B. Livemusik – beim WSO 2019 waren Madeleine und Tom von der Eventband PACE. Madeleine und ich haben übrigens gemeinsam studiert. 🙂

Eventband-PACE-Giessen-Livemusik

Madeleine & Tom von der Eventband PACE – Photo by Rossi Photography

Beim WSO 2019 war, zur großen Freude aller anwesenden, Steasy dabei. Steasy ist Magier. Ein sehr talentierter Magier! Er versteht es einen Spannungsbogen aufzubauen und den Zuschauer mit viel Charme, Witz, Musik und sexy Moves in seinen Bann zu ziehen! Ein großartiger Entertainer.

Magier-Frankfurt-Steasy

Magier “Steasy” – Photo by Rossi Photography

Coole Show Steasy! Chapeau! Übrigens: Wo ist der Luftballon hin???

Ebenfalls dabei war Dagmara Bemben. Sie ist Personal und Business Coach. Nun fragt ihr euch sicherlich, was sie mit der Hochzeitsbranche am Hut hat…? Eigentlich nichts. Aber auch Hochzeitsdienstleister streben eine Weiterentwicklung an. Jeder möchte und muss wachsen. Beruflich und menschlich. Sie hat einen coolen Vortrag über “das Leben im Hier und Jetzt” gehalten. Welches mit einer angenehmen Meditationsrunde endete. Sehr interessant.

Dagmara-Bemben-Personal-Coach

Dagmara Bemben – Personal & Business Coach – Photo by Rossi Photography

Den letzten Programmpunkt des Abends übernahm der Lord Master of making Blitzdings himself. Rossi.

Rossi ist ein begnadeter Hochzeitsfotograf, dessen Bilder einen starken Wiedererkennungswert besitzen, vom dem viele nur träumen. Ein Meister am Blitzgerät. Ich überlege gerade, ob ich ihn nicht besser Thor nennen sollte! 😀

Er hielt seinen allerersten Vortrag vor Hochzeitsdienstleistern. Es ging um seinen Werdegang als Hochzeitsfotograf und sein Erfolgsrezept in Sachen Positionierung. Für viele sehr lehrreich.

Hochzeitsfotograf-Giessen

Rossi – Photo by Steven Herrschaft Photography

WSO 2019 – Warum mache ich das eigentlich?

WSO-2019-Giessen-DJ-Marburg

WSO 2019 – Ein Treffen auf menschlicher Ebene – Photo by Rossi Photography

Ein wichtiger Bestandteil meiner Tätigkeit als Hochzeitsdienstleister (ich habe mich gerade bewusst gegen den Begriff “DJ” entschieden) ist es, mir ein exzellentes, professionelles Netzwerk aufzubauen. Ohne dieses große Team wäre ich früher oder später aufgeschmissen gewesen. Viele meiner Anfragen kommen über Empfehlungen von Brautpaaren, aber auch von Dienstleistern, die meine Arbeit und mich kennen und mir ihr Vertrauen schenken. Keine Selbstverständlichkeit und eine große Verantwortung.

Ich hatte in den letzten Jahren die Chance tolle Menschen und hervorragenden Dienstleistern zu begegnen und kennenzulernen. Ich wurde von vielen aufgenommen und akzeptiert. Diese Chance möchte ich auch anderen Dienstleistern anbieten. Ich weiß ganz genau wie hart und schwierig der Einstieg in die Branche sein kann.

Bei diesen Treffen verdiene ich nicht einen Euro. Es wäre aber auch gelogen zu behaupten, dass ich absolut nichts davon hätte. Mein “Lohn”: Der Werbeeffekt. Ich lebe tatsächlich ein wenig davon, dass man “mich kennt” und dass ich Leute kenne.

Gerade heutzutage, in einer Zeit, in der es sich alles um Reichweite dreht, ist solch ein Effekt sehr wichtig. Dabei ist Reichweite ein Wort, dass ich absolut nicht leiden kann. Auch, wenn ich davon gewissermaßen abhänhig bin.

Wir leben mittlerweile in einer Welt, die sehr oft mehr Schein als Sein mit sich bringt. Jeder mit einem Handy, W-Lan und einem Instagram- oder Youtube-Account kann fast über Nacht zum Sternchen der sozialen Netzwerke werden. Gefühlt muss man nur die Insta-Filter und die Hashtags beherrschen und schon kann es mit der Insta-Karriere losgehen.

Ich bin ja selbst ein Online-Junkie, arbeite aber immer mehr daran mich zu bessern.

Mehr Realität bitte!

Gerade die Hochzeitswelt wirkt oft so “perfekt”. So unschuldig und so rein. Eine Vorstellung, die so gar nicht zu mir passt. Ich bin nicht perfekt und will es auch nicht sein. Ich weiß, dass ich meine Ecken und Kanten habe. Und das ist auch gut so. Meistens jedenfalls. 😀

Ich bin weder unschuldig noch rein und genau das macht mich ja aus. Vllt. sind diese auch die Gründe, die mich dazu gebracht haben, mein Jura-Studium zu schmeißen und DJ zu werden. Hochzeits-DJ. Einer der coolsten Jobs überhaupt! Meine Arbeitsphilosophie basiert auf Authentizität. Ich begegne meinen Kunden, ganz egal ob Krankenschwester oder Oberärztin, ob Mechaniker oder Ingenieur, immer auf Augenhöhe. Ich mag Menschen und nicht Berufe.

Mein Vorschlag wäre, wir verteilen mehr Umarmungen anstatt Likes, wir vergeben mehr Komplimente anstatt Herzchen und wir sollten viel öfter sagen was wir fühlen anstatt Emojis zu verschicken. Zu kitschig für euch? Nicht schlimm. Versucht es einfach.

Wie ich darauf komme?

Nun…auch das ist einer der Gründe warum ich solche Dienstleistertreffen organisiere. Ich möchte die Menschen kennenlernen, die mit mir kooperieren wollen. Ein persönliches Gespräch, auch wenn es nur ein kurzes ist, kann viel aufschlussreicher und aussagekräftiger als jede Website und jeder Insta-Profil sein. Ich empfehle eben nur Menschen, die ich mag. 🙂

WSO 2019

WSO 2019 – Photo by Rossi Photography

Ich hoffe, ich konnte euch einen guten Eindruck vom WSO 2019 vermitteln und wünsche mir, dass ihr beim nächsten Event (wieder) dabei seid!

Vielen Dank für’s Reinschauen.

Bis bald,

 

Freddy

 


 

Die komplette Galerie findet ihr weiter unten.

BITTE BEACHTEN: unbedingt @rossisweddings & @wso_wsc auf Instagram verlinken – Hashtag: #wsowsc

Galerie: –>> HIER <<–