31Jul,16

I Wanna Dance With Somebody – Das Brautpaar und der Hochzeitstanz

Tipps zum Hochzeitstanz – DJ Freddy Arévalo – Event- & Hochzeits-DJ

Der Hochzeitstanz ist ein Schlüsselmoment für jede Hochzeit!

Hallo meine Lieben,

ich begrüße euch ganz herzlich bei einem weiteren Eintrag in meinem DJ-Blog. Für diejenigen, die meinen Blog zum ersten Mal besuchen: Ich habe beschlossen meine Erinnerungen und Erfahrungen als Event- und Hochzeits-DJ mit euch zu teilen, schließlich „heirate“ ich öfter als Brautpaare, die auf der Suche nach dem passenden DJ für ihre Hochzeit sind. Betrachtet diese Einträge als unterstützende Tipps für eure Hochzeitsplanung, sie sind nicht zwingend aber sehr oft hilfreich, da sie auf Erfahrungswerten beruhen.

Heute möchte ich mich einem der Highlights einer jeden Hochzeit widmen, nämlich dem HOCHZEITSTANZ. Vom Bräutigam oft gefürchtet, von der Braut erhofft, von den Gästen sehnsüchtig erwartet und vom DJ geliebt.

Schon damals wussten der kluge Caesar und die hübsche Kleopatra, dass eine coole Party nur dann entsteht, wenn die Tanzfläche voll ist. Diese wird aber nicht, im Gegensatz zum Club, automatisch voll, wenn die Musik lauter wird. Sie muss eröffnet werden! Auf einer Hochzeit kommt dem Brautpaar diese ehrenvolle Aufgabe zu. Kleopatra und Caesar haben sich übrigens damals für einen flotten Jive entschieden. 😉

Drei Fragen zum Hochzeitstanz

Beim Thema Hochzeitstanz fallen mir spontan 3 Fragen ein, die sich jedes Paar stellen sollte, wenn es sich für einen Hochzeitstanz entscheiden sollte:

  1. Wieso?
  2. Was?
  3. Wann?

Fangen wir doch erst einmal mit dem WIESO an:

Es gibt mehrere Gründe, wieso ihr euch für einen Hochzeitstanz entscheiden solltet.

  1. Ihr bekommt die volle Aufmerksamkeit eurer Gäste, da sie sich um euch versammeln. Sie sind also schon direkt an der Tanzfläche.
  2. Ihr habt die Chance aktiv an der Füllung der Tanzfläche mitzuwirken, wenn ihr euch nach dem Tanz einen Tanzpartner schnappt und auf die Tanzfläche zieht.
  3. Ihr gebt dem DJ und den Gästen grünes Licht zum Feiern.
  4. Ihr könnt den Gästen zeigen, dass sich die privaten Tanzstunden gelohnt haben.
  5. Ihr könnt eure Gäste oder euren Partner mit einer ggf. verrückten, vorbereiteten Tanzeinlage überraschen.

Euch dürfte nicht entgangen sein, dass all die Gründe, die ich aufgeführt habe, mit IHR beginnen. Das liegt daran dass, IHR die Attraktion des Abends seid. Die Gäste wollen mit euch feiern, also hängt der Erfolg der Party auch von euch ab. Ihr seid nämlich der Tanzflächenmagnet. Mehr dazu in meinem Blog-Eintrag „Der Tanzflächenmagnet und der DJ“.

Der Hochzeitstanz gibt die Tanzfläche frei!

Weiter geht es mit WAS:

Die Frage, WAS getanzt wird, kann man nicht mal eben pauschal beantworten. Sicherlich gehörte früher ein Walzer zum Pflichtprogramm dazu. Mittlerweile geht es eher locker und oft sehr unkonventionell auf der Tanzfläche zu.

Ich empfehle euch, die Suche nach eurem Hochzeitstanz und dem dazu passenden Song nicht nach den Wünschen und Erwartungen eurer Familien oder Freunde zu richten. Der Song muss zu euch passen, ihr solltet damit etwas verbinden und der Tanz darf nicht gezwungen wirken. Fühlt die Musik, genießt euren Tanz und euren Augenblick.

Lasst euch von niemandem einen Song einreden, mit dem ihr nichts anfangen könnt. Auch wenn die Oma noch so gerne gesehen hätte, dass ihr einen Walzer tanzt.

Der Hochzeitstanz: Alles kann, nichts muss.

Als Hochzeits-DJ werde ich oft gefragt, ob ich nicht Songs empfehlen kann. Klar kann ich das. Diese Songs basieren auf Erfahrungen. Es sind Songs, die ich bei anderen Pärchen gesehen habe und die mir in Erinnerung geblieben sind.

Zu diesen Songs gehören zum Beispiel:

L-O-V-E – Nat King Cole

Moon River – Andy Williams

Firestone – Kygo

Like I’m Gonna Lose You – Meghan Trainor & John Legend

So liab hob i di – Andreas Gabalier

Rule The World – Take That

Escape (The Piña Colada Song) – Rupert Holmes

Mein aktueller Favorit:

Perfect – Ed Sheeran

 

Ihr seid jedoch auf der Suche nach DEM Song, der euren Bund der Ehe besiegelt und der muss schon was Besonderes sein.

Setzt euch mal zusammen abends auf´s Sofa, macht euch eine Flasche Wein auf, schaut euch alte CDs an und geht Erinnerungen durch. Versucht euch an Partys & Songs zu erinnern, Momente, die für euch von Bedeutung waren, die ihr mit einem bestimmten Song verbindet. Oder wählt einfach einen schönen Song, der euch gefällt und der erst durch den Hochzeitstanz zu EUREM Song wird.

Sollte dies erfolglos verlaufen, dann kann ich euch natürlich jederzeit gerne Songs empfehlen. Auf Wunsch mixe ich euch mehrere Songs zusammen, falls ihr was Ausgefalleneres vorhabt.

Zu guter Letzt verrate ich euch den optimalen Zeitpunkt für den Hochzeitstanz. Die Tanzfläche sollte erst dann eröffnet werden, wenn ALLE Programmpunkte abgehakt wurden. Ist die Tanzfläche voll, so rate ich jedem Brautpaar davon ab, Unterbrechungen einzuplanen oder zu erlauben. Alle Reden, alle Beiträge, alle Spielchen, der Brautstraußwurf und das Anschneiden der Hochzeitstorte sollten bis zum Hochzeitstanz stattgefunden haben.

Zusammengefasst: Erst das Programm, dann der Hochzeitstanz und dann NON-STOP PARTY.

Ich hoffe, dass der Beitrag euch gefallen hat und bedanke mich für euren Besuch. Ich freue mich auf euren nächste Besuch.

– Euer Freddy –